Diese Verluste drohen Ihnen im Zwangsversteigerungsfall


Den meisten Schuldnern und Gläubigern ist nicht bewusst, welche Kosten eine Zwangsversteigerung mit sich bringt.

Besonders nachdenklich sollte einen die Tatsache stimmen, dass der Ausgang eines ZV-Verfahrens nicht vorhersehbar ist.

Regelmäßig werden an deutschen Amtsgerichten Immobilien weit unter dem tatsächlichen Wert versteigert.

Wir helfen Ihnen, drohende Verluste zu vermeiden!

Darum geht’s

  • Wie sich die Kosten einer Zwangsversteigerung summieren
  • Eine Lösung ohne Zwangsversteigerung beugt finanziellen Verlusten vor

Eine Zwangsversteigerung bedeutet für die meisten Eigentümer einen schmerzhaften Einschnitt in ihrem Leben. Aus Angst und Verzweiflung heraus handeln viele Schuldner nach einer Kreditkündigung entweder falsch oder gar nicht. Ein fataler Fehler, der in jedem Fall vermieden werden sollte!

Für uns als Experten ist es Alltagsgeschäft, Zwangsversteigerungen zu verhindern. Aufgrund von Erfahrungswerten wissen wir, welche Maßnahmen vor oder in einem laufenden Versteigerungsverfahren ergriffen werden müssen, damit es nicht zur Zwangsversteigerung kommt. Wer möglichst frühzeitig handelt, am besten im Stadium einer (drohenden) Kreditkündigung, hat die größten finanziellen Vorteile auf seiner Seite.

Beispielrechnung

anhand einer Immobilie mit Wert von 100.000 EUR und einem Schuldenstand von 70.000 EUR:

→ Kosten des Zwangsversteigerungsverfahrens: ca. 4.000 EUR
→ Kosten für einfaches Forderungsmanagement: ca. 3.500 EUR
→ Verzugszinsen für 12 Monate: ca. 6.000 EUR

Verlust bei Versteigerung zu 7/10 vom Verkehrswert: 30.000 EUR

Wirtschaftlicher Nachteil (Verlust) für den Eigentümer (Schuldner)

43.500 EUR

Kosten die durch Gläubiger vorgestreckt werden (etwa für das ZV-Verfahren), fallen letztendlich auf Schuldner zurück.

Dadurch und durch eine Zwangsvollstreckung selbst, bleiben Alteigentümer unterm Strich nach einer Zwangsversteigerung regelmäßig auf einem Berg voll Restschulden sitzen, die von der Bank weiter vollstreckt werden. Anhand der oben dargestellten Beispielrechnung empfiehlt es sich, möglichst frühzeitig zu handeln, damit Kosten für das ZV-Verfahren, den Gutachter, das Forderungsmanagement der Bank und Verzugszinsen vermieden werden können.

Erfahren Sie, wie es um Ihren Fall steht – Wir zeigen Ihnen den wirtschaftlich sinnvollsten Weg!

Sprechen Sie noch heute mit unseren Experten über die Möglichkeiten und Erfolgsaussichten einer Immobilienrettung. Wir informieren Sie über den Ablauf in diesem komplexen Sachgebiet und gehen den Weg gemeinsam mit Ihnen an!

Weitere Informationen:

» Hilfe bei Zwangsversteigerung: Seriös & 100% spezialisiert
» Zwangsversteigerung verhindern & Immobilie retten
» Zwangsversteigerung abwenden: 24h ZV-Sofort-Check


Kontaktieren Sie uns noch heute ☎ 089 / 125013800

Rufen Sie uns jetzt an oder senden Sie uns Ihre Anfrage online!
Die Datenschutzerklärung finden Sie hier!