Die Auswirkungen einer drohenden Zwangsversteigerung für Betroffene.


Gerade finanzielle Probleme werden gerne verdrängt. Ein Sprichwort besagt: “Die Hoffnung stirbt zuletzt!”. Und es gibt nicht wenige Eigentümer, die etwa nach einer Darlehenskündigung der Hoffnung an eine sich wundersam eintretende Wendung, ihre ganze Aufmerksamkeit schenken.

Schließlich will man nicht, das Nachbarn oder gar Freunde und Bekannte von wirtschaftlichen Schwierigkeiten Wind bekommen. Eine verständliche Reaktion, wenn man sich die Erfahrungswerte der meisten Betroffenen anhört. Denn allzu gerne hat man sich ihre Probleme angehört, vermeintlich verständnisvoll. In Wahrheit aus purer Neugier. Doch wenn es um´s Eingemachte ging, wurde ihnen der Rücken zugedreht. Nicht selten gelästert oder sich lustig gemacht. Schadenfreude scheint ein nicht selten gewordenes Phänomen unserer heutigen Zeit geworden zu sein.

Viele Eigentümer schenken darüber hinaus so manchem Banker dann noch ihren guten Glauben, wenn gegen Zahlung größerer Geldbeträge, die Aussicht auf eine Abwendung der Zwangsversteigerung gemacht wird. Die Realität sieht leider oft anders aus. Wenn sogenannten Schuldnern (die man gerne auch “als Schuldige an den Pranger stellt”) das letzte Geld aus der Tasche gezogen wurde, gehen die Vollstreckungsmaßnahmen mit voller Härte weiter. Ohne Rücksicht auf die Konsequenzen für die ehemals so freundlich empfangenen Kunden. Dieses Szenario ist bitterer Alltag im Bereich der Zwangsversteigerungen. Und ohne finanzielle Möglichkeiten bleibt Eigentümern meist keine Handhabe mehr, ihre wirtschaftlichen Optionen zu nutzen.

Wir haben viele Banker und Banken erlebt, die zweifelsohne fair und ehrlich mit ihren Kunden nach einer Kreditkündigung umgegangen sind. Doch sind uns im Laufe der vergangenen 25 Jahre nicht wenige untergekommen, denen ein ethisches Verhalten egal war. Wir haben mit Bankern zu tun gehabt, die wortwörtlich bei einem Mandanten im Alter von 77 Jahren gesagt haben: “Wir sind zu keinem Entgegenkommen bereit und werden so lange vollstrecken, bis wir den letzten Euro von ihm geholt haben.” Und selbst in diesem Fall haben wir es geschafft, das Einfamilienhaus unseres Mandanten zu retten.

Auch Sie müssen den Weg aus Ihren finanziellen Problemen nicht alleine gehen. Vor allen Dingen, können Sie vertraulich mit uns über Ihre Sorgen sprechen. Wir behandeln jeden Fall mit höchstem Engagement, größter Sorgfalt und Diskretion.

Wir helfen Ihnen alle wirtschaftlichen Möglichkeiten auszuschöpfen, damit Sie im Best-Case Ihre Immobilie retten und behalten können, so wie viele unserer Mandanten zuvor.


Kontaktieren Sie uns noch heute ☎ 089 / 125013800

Rufen Sie uns jetzt an oder senden Sie uns Ihre Anfrage online!

Ihr Name*
Ihre Telefonnummer*
Ihre eMail-Adresse*
Ihre Nachricht*
Datenschutzerklärung akzeptieren?
ja*
 *