AUFGRUND CORONAKRISE: Jede 5. Firma befürchtet Insolvenz!


Drohende Pleitewelle gefährdet Jobs. Millionen Arbeitsplätze könnten betroffen sein. Deutschland droht eine extreme Flut an Firmeninsolvenzen.

In besonderem Ausmaß hat die Coronapandemie die deutsche Wirtschaft getroffenen. Die Angst der Unternehmer wächst kontinuierlich. Was Firmen in Schwierigkeiten hilft und ob eine Rettung möglich ist, sollte schnellstmöglich herausgefunden werden. Die Zeit spielt derzeit klar gegen Selbständige und Geschäftsführer. Zudem weiß aktuell niemand, ob und wann eine zweite Coronawelle kommt und wie lange ein erneuter Lockdown dauern wird.

Schon die vergangenen Wochen haben der Wirtschaft enorm zugesetzt. Nicht auszudenken, was ein weiterer Lockdown bedeuten würden, der sich von Herbst bis in das nächste Jahr zieht.

Selbständige, Kleinunternehmer und Firmen sind gut beraten, jetzt damit zu beginnen, Präventivmaßnahmen zu ergreifen. Wenn Schwierigkeiten erkennbar werden, lässt die Abwärtsspirale nicht lange auf sich warten. Gefahr lauert in fast jeder Branche: So sind etwa in der Gatronomie 35.000 Arbeitslose mehr gemeldet worden, als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Und die Pleitewelle könnte insbesondere die Reisebranche hart treffen.

Sprechen Sie mit unseren Wirtschaftsexperten, wenn Ihrem Unternehmen wirtschaftliche Schwierigkeiten drohen oder bereits entstanden sind. Fakt ist: Je früher Sie den Weg in die Zukunft mit Ihrer Firma finden, umso besser. Wir helfen Ihnen, die passende Unternehmensstrategie zu entwickeln und stehen Ihnen mit Erfahrung und Know-How in Krisenzeiten fachkundig zur Seite.


Kontaktieren Sie uns noch heute ☎ 089 / 125013800

Rufen Sie uns jetzt an oder senden Sie uns Ihre Anfrage online!

Ihr Name*
Ihre Telefonnummer*
Ihre eMail-Adresse*
Ihre Nachricht*
Datenschutzerklärung akzeptieren?
ja*
 *